Elena Kuschnerova


Elena Kuschnerova - PIANISTIN

• 1959   Geboren in Moskau in einer Musikerfamilie. Erster Klavierunterricht unter Leitung der Mutter, Pianistin und Musikwissenschaftlerin;

• 1968   Erster Auftritt mit Orchester sowie Rundfunkmitschnitt mit 9 Jahren (Bach Konzert f-moll)

• 1966-1977   Studium an der Moskauer Zentralen Musikschule bei Tatiana Kestner, die Lehrerin von Nikolai Petrov, Andrei Gavrilov und Nikolai Lugansky; Abitur mit Auszeichnung; Schulabschluss Programm unter anderem: 24 Präludien und Fugen aus Bachs WTK-I nach Wahl der Jury, Liszts „Feux Follets“, 15 Variationen mit Fuge von Beethoven, 2. Klavierkonzert von Tschaikovsky. 

• 1977-1982  Studium am Tchaikovsky Konservatorium in Moskau bei Professor Sergei Dorensky, Diplom mit Auszeichnung; Repertoire von Bach bis zu eigens für E.K. komponierten Werken. 1982 Alexander Lokshin (1920-1987) widmet E.K. Thema mit Variationen.

• 1986-1989   Studium im Assistentur-Praktikum (Masterbrief) am Moskauer Tchaikovsky Konservatorium. Mitarbeit als Assistentin bei Professor Sergei Dorensky.

• 8 Jahre Tourneen in der damaligen Sowjetunion, sowie vereinzelte Auftritte in Westeuropa und Nordamerika;

• 1992 - Emigration nach Deutschland und Neubeginn der Karriere als freischaffende Konzertpianistin; Rundfunk- und CD-Einspielungen;

• 1998 - Preis der Deutschen Schallplattenkritik für die Einspielung der Klavierfassung von Prokofievs "Romeo und Julia"; Eintrag auf die Liste der "50 besten Klavieraufnahmen aller Zeiten" bei der Musikzeitschrift SCALA;

• 2000 - "Dies sind die besten mir bekannten Aufnahmen." - Harold Schonberg im American Record Guide über Kuschnerovas Scriabin CD; 

• 2001 - Herausgabe des Bach-Klavierabends vom 2000 auf CD. Auszeichnung mit Rosette in Penguin Guide to Classical CDs and DVDs 2003/2004; 

• 2002 - Elena Kuschnerova wird Steinway-Künstlerin

• 2001-2005- Steinway Tourneen in Japan mit Klavierabenden und Meisterklassen;

• Auftritte bei der Bachwoche Ansbach, Gustav Mahler-Musikwochen in Toblach/Südtirol, Ludwigsburger Schlossfestspielen, Festival der Raritäten der Klaviermusik in Husum, Mosel Festwochen u.s.w.

• 2002 - Uraufführung des Elena Kuschnerova gewidmeten Klavierkonzerts von Siegfried Matthus mit Dresdener Philharmonie unter Marek Janowski.

• 2004   Meisterklassen in Deutschland, Japan, Korea und Schweden; 

• 2005  Konzert im Brucknerhaus ( Großer Saal) in Linz mit Bruckner Orchester Linz unter Ingo Ingensand.  2 CDs bei „ARS PRODUKTION“ erschienen mit Werken von Brahms und Stravinsky. Brahms CD „Moskauer Herbst“.

 

Geplantes Konzert im Oktober 2019

 


aa